BIO

Kara Leva Bio

Die russland-deutsche Künstlerin schloss im Alter von 20 Jahren ihr Klavierstudium ab und studiert derzeit im Master Gesangspädagogik an der Zürcher Hochschule der Künste. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit konzentriert sich auf interkulturelle, transdisziplinäre Projekte.

So gab sie Konzerte außerhalb Europas in der Mongolei, Ukraine, China und Indien. Im März 2019 war sie bei der UA des Musiktheaters „Der Fall Babel“ von E.Mendoza/ M.Rebstock während der SWR Schwetzinger Festspiele zu sehen.

Ende letzten Jahres debütierte sie als Brünnhilde der deutsch-chinesischen Koproduktion „Ring des Nibelungen – Peking-Oper trifft auf Musiktheater“ (UA) in Peking/ Berlin.

Photo Credit –Miroslaw Pajak

Kara Leva ist Stipendiatin der Hirschmann-Stiftung.

Photo Credit – Gnion

Ein besonderes Anliegen ist ihr das bewusste Zusammenspiel von Körper und Stimme in der Musik, welches sie mit dem Chor-Tanz-Projekt CHOREOS, der Arbeit an gestischen Partituren mit der Komponistin S. Fómina, durch Schauspieltechniken wie der Chekhov-Methode oder dem indischen Navarasa Sadhana weiterentwickelte.

Photo Credit – Peter Christopher 

Copyright © Kara Leva All rights reserved